***AGON SportsWorld - Ihr Fachversand für Sportbücher und Sport-Memorabilien***
   Accueil » Catalogue » Football » Clubs allemands » Frankfurt » S20856 Mon compte | Panier | Commander   
Catégories
AGON BigCards-> (1734)
D'actualités-> (220)
Disciplines-> (120)
Football-> (1291)
  AGON reprints (33)
  Biographie (128)
  Clubs allemands-> (264)
    Berlin (8)
    Bochum (2)
    Bremen (13)
    Cologne (15)
    Dortmund (20)
    Dresde (5)
    Duisburg
    Düsseldorf (5)
    Essen (7)
    Frankfurt (12)
    Fribourg
    Général (3)
    Hamburg (9)
    Hanovre (6)
    Kaiserslautern (9)
    Karlsruhe (2)
    Leipzig (4)
    Leverkusen (1)
    München 1860 (6)
    München, FC Bayern (37)
    Mönchengladbach (20)
    Nürnberg (2)
    Offenbach
    Rostock (1)
    Schalke (28)
    St. Pauli (10)
    Stuttgart (4)
    Wolfsburg (2)
    » Autres clubs (33)
  Coupe du Monde et Euro-> (101)
  Entrainement et théories (34)
  Fans de football (31)
  Football en Allemagne (119)
  Football mondiale-> (228)
  Général (162)
  Littérature facile (62)
  Statistique d'amateurs
  » Articles pour supporteurs-> (129)
Jeux Olympiques-> (53)
» Divers-> (15)
»_Accessoires de Collecteurs (19)
»_AGON Cataloques (7)
Rechercher
 
Mots-clef pour trouver un produit
Recherche avancée
AGON Recommandes plus
Das Double - Eine Zeitreise mit dem 1. FC Köln
Das Double - Eine Zeitreise mit dem 1. FC Köln
19,99€
Information
Impressum
Conditions d'utilisation
Livraison & retour
Confidentialité
Nous contacter
Site Map

Frankfurt - Böhmer, Otto A.

Wenn die Eintracht spielt - Roman

[S20856]
21,00€


Malheureusement, il n'y a pas de traduction disponible en français. --- 205 Seiten, 14x21cm, Pappband, Weidle Verlag, Bonn 2007.Rafael Klugmann ist ein seltsamer Kauz, der seine Marotten - zuvörderst seine Leidenschaft für Eintracht Frankfurt - pflegt, wie es sich nur jemand leisten kann, der sonst keine Sorgen hat. Lange Zeit hat er in Frankfurt a. M. gelebt, bis es ihn, auf Grund eines kunstvoll verdrängten Vorfalls, ins ferne Wendland verschlägt. Im Rundlingsdorf Schreian hat er sich, begünstigt durch das Erbe seiner Mutter, auf einem Künstlerhof eingekauft. Dort nervt er die anwesenden Stipendiaten durch unkünstlerische Sprüche und, nicht zuletzt, durch seine unkonventionelle Kleidung: Klugmann, in dessen Schrank die Trikots aller Lizenzspieler des aktuellen Eintracht-Frankfurt-Profikaders hängen, hat immer eine Eintracht-Kappe auf dem Kopf und ein Eintracht-Trikot am Leib. So zeigt er sich im Dorf, so zeigt er sich in der nahen Kreisstadt Lüchow, wo er bei der Psychotherapeutin Dr. Caroline Jaga in Behandlung ist; er liebt sie, obwohl er sich von der Liebe schon vor Jahren verabschiedet hat. Allerdings rührt Caroline auch an Erinnerungen, die Klugmann nicht mehr aufkommen lassen will, weil sie mit jener „unrühmlichen Episode“ in seinem Leben zu tun haben, die ihn seinerzeit zur Flucht aus Frankfurt veranlasste. Als der Klassenerhalt der Frankfurter Eintracht geschafft ist, lässt sich Klugmann von seinem einzigen Freund, dem erfolglosen Schriftsteller Heinz Horn, der aus dunklen Kanälen WM-Karten erhalten hat, dazu überreden, nach Frankfurt zu fahren. Auch Caroline ist inzwischen in Frankfurt, und Klugmann ahnt, dass eine Absicht dahinter stecken könnte, die mit ihm zu tun hat. Kann er, der versierte Desillusionist, der lieber wehmütig als glücklich ist, noch einmal, und sei es zum letzten Mal in seinem schwindenden Leben, eine Liebe wieder finden, die ihm seinerzeit, aus teils lachhaften, teils ungeklärten Ursachen, abhanden kam? „Wenn die Eintracht spielt“ erzählt von den Geheimnissen der Erinnerung und der Liebe zum Fußball, die oft nur für eine andere, „die große Liebe“, steht, an der wir uns auch dann noch wärmen, wenn sie sich nur noch aus „versunkenen schönen Tagen“ nachzeichnen lässt. „Den eigentlichen Zweck jeder Introvertiertheit, nämlich ein teils ergiebiges, teils mit Selbstverliebtheitsaufgaben betrautes Ich aufzubauen, das so stabil ist wie das Gemüt eines Fußballprofis, der jeden Vereinswechsel ungerührt und mit Zugewinn übersteht, konnte ich mit meiner Vorgeschichte ohnehin nicht erreichen. In meinem Kopf war immer Tag der offenen Tür gewesen, aber ich war davor nicht etwa geflohen, sondern hatte mich in den hintersten Winkel zurückgezogen, in eine separate Abstellkammer, auf der der gute alte Eintracht-Adler prangte. Nun wurde sie aufgestoßen, und ich drängte nach draußen. Ins Freie.“ (Poids à l'expédition ca. 0,4 kg)

Critiques

 

Langues
Deutsch English Español Französisch Italienisch
  
Panier plus
... Vide
Information fabricants
Autres produits
Newsletter
Critiques plus
Ecrire une critiqueÉcrire une critique sur ce produit
Avertir un ami
 
Informer une connaissance sur ce produit

Copyright © 2017 AGON Shop
Propulsé par osCommerce